gcc 5.3.0 compilieren

Man findet im Netz ja jede Menge Rezepte, wie man den gcc erstellen kann. Viele scheinen auf einem recht alten Vorgehen zu basieren. Unter Linux geht dies recht einfach. Im Beispiel wird nur die 64-Bit-Version erstellt, da ich auf 64 bit arbeite (–disable-multilib):

Anschließend Pfad anpassen – wenn nicht schon geschehen – und die angezeigten Hinweise am Ende ( LD_LIBRARY_PATH etc. ) beachten.

Wenn man den Compiler einen Test unterziehen will – eigentlich immer eine gute Idee – so geht dies im build-Verzeichnis über

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.